Bachblütenberatung


Bachblüten sind eine wunderbare Möglichkeit, unser seelisches Gleichgewicht wiederherzustellen und uns zu stärken. Sie sind ein Weg, die innere Balance wieder zu erlangen. Die Anwendung von Bachblüten ist ohne Nebenwirkungen und verträgt sich mit jeder anderen Form naturheilkundlicher oder schulmedizinischer Therapie, ohne diese zu beeinträchtigen. Bachblüten sind zu 100% natürlich und man kann sie nicht überdosieren. 

 

Bachblüten im Allgemeinen können bei Ängsten, Depressionen, Konzentrationsproblemen, Lebenskrisen, Schlafstörungen, Sorgen, Erschöpfung, Beziehungskonflikten, Lern/Schulschwierigkeiten, im Alter etc. angewendet werden. Bachblüten können Kindern, Erwachsenen und Tieren helfen!

 

Entdecker der Bachblüten war der englische Arzt Dr. Edward Bach.

Dr. Bach wurde 1886 in der Nähe von Birmingham geboren. Er definierte 38 grundlegende negative Gefühlszustände und entwickelte 38 damit korrespondierende Blütenkonzentrate. Dr. Bach war davon überzeugt, dass negative Gemütszustände das körperlich-seelische Gleichgewicht blockieren kann und Krankheiten die Folge davon sind. 

 

Ablauf einer Bachblütenberatung

Das Erstgespräch bei einer Bachblütenberatung dient als Hilfestellung zum besseren Erkennen aktuell blockierter seelischer Potenziale. Der Bachblütentest ist die Grundlage für die Ermittlung der Bachblüten, die in der aktuellen Bachblüten-Mischung hilfreich sein können. Im Abschluss dieses Gespräches besteht die Möglichkeit, die ermittelten Bachblüten zusammenzustellen.

 

 

WICHTIG: 

Bachblüten sind ideal zur Begleitung dieser Themen, ersetzen jedoch im Bedarfsfall keinen Arztbesuch. Die Bachblütenberatung stellt eine reine Hilfestellung zur Erreichung der körperlich-seelischen Balance dar.